Rhodos – It feels like comming home!

Moin, Moin!

Da es ja nun noch eine Weile hin ist bis zu unseren nächsten Reise, möchten wir unser Fernweh mit ein paar schönen Erinnerungen lindern. Wir haben ja schon einmal angedeutet, dass wir planen nach Rhodos auszuwandern. Natürlich ist es bis dahin noch ein langer Weg, aber der Entschluss steht fest!

Warum Rhodos?

Wir möchten es gerne in Worte fassen können, – aber keine Worte können unsere Emotionen, Gedanken und Gefühle beschreiben.
Jeder Gedanke an unsere griechische Insel überwältigt uns mit einem Gefühl von Freiheit. Man fühlt sich einfach, erleichtert und warm!.. Warm im Sinne von, – Glücklich, – zu Hause, – Willkommen, – Geborgen! Wir spüren die Wärme der Sonne; wir spüren die Wärme von Gastfreundschaftlichkeit und die aufsteigende Wärme aus einem Mix von griechischem Wein und einem Ouzo.

Unsere Gedanken verfolgen uns weiter. Wir können uns zurück fallen lassen und einfach nur genießen. Dann kommt uns die Farbe Blau in den Sinn.
Wir waren schon an vielen Orten in Europa, aber nirgendwo gibt es so viele verschiedene Blautöne wie im schönen Griechenland.
Rhodos – eine Insel, eingeschlossen vom tiefblauen Mittelmeer und der Ägäis geprägt von einem Farbverlauf aus Königsblau, zu den schönsten Türkistönen bis in den weißen Sand.

Geht der Blick in den weiten Horizont, verbindet sich das Meer mit dem Himmel zu einer Einheit! Jeder der schon einmal das Glück hatte in die griechische Unendlichkeit zu blicken, weiß:
Nur in Griechenland ist der Himmel blau!

Die griechische Einheit, spiegelt sich auch sehr deutlich in Ihrer Flagge wieder.
Das Blau steht für das Meer und den Himmel, das Weiß für die Reinheit des Kampfes um die Unabhängigkeit. Das Kreuz steht für die christlich,- othodoxe Tradition Griechenlands, die neun Streifen stehen u.a. für die neun Buchstaben des Wortes „Freiheit.“ -Ελευθερία

Es ist November, wir sitzen hier im trüben, grauen Deutschland und erleben unsere Reise neu!  Wie im Kino laufen Bilder vor unserem inneren Auge, wir erleben die schönsten Sonnenuntergänge, die längsten Nächte und spannensten Abenteuer.
Wer fühlt es auch? Wer konnte es auch schon einmal so erfahren?

Das Leben in Griechenland ist zur Zeit nicht leicht. Trotz allem erwecken die vielen schönen Geschichten die es auf unserer Insel gibt Hoffnung. Rhodos lebt durch seine Mythen und Legenden. Jeder Rhodianer kann etwas tolles dazu beitragen und eine Geschichte ist schöner als die andere!

Wir haben in unseren drei Jahren schon viele Freunde und Gleichgesinnte kennengelernt.
Ist man auf Rhodos fühlt sich das Leben unbeschwert an.
Aufgrund der finanziellen Krise herrscht viel Arbeit, aber auch Armut in dem Land. Ein Grieche behält trotz der Schwierigkeiten seinen Stolz und seine Lebensenergie, dies zeigt er einem jeden Gast mit seiner warmherzigen  und freundlichen Offenheit.
Auch hier sind wir wieder an einer Situation angekommen, wo unsere Emotionen mehr fühlen als gesagt werden kann. Menschen und Natur, Leben und Freiheit die uns berührt.

Das Leben auf unserer Insel ist einfach! Es gibt keinen großen Luxus, wenig Industrie und Probleme werden behoben, in dem einfach alle versuchen zu helfen. Manchmal wirken solche Situationen ein wenig naiv, zeigt uns aber im gleichen Weg auch wieder das man nicht für alles einen Fachmann braucht, wenn man improvisieren kann.

Rhodos hat viele Facetten und ist veranlagt durch seine Kontraste! Getrennt wird Rhodos in den Süden und den Norden.
Im Norden spielt sich zu 80% das Leben auf der Insel ab. Bars, Hotels und Häuser finden dicht an dicht ihren Platz. Fährt man in den Süden erreicht man sehr schnell die ländlicheren Gebiete und manchmal liegen zwischen einem und dem nächsten Haus mehrere Kilometer. Vor allem um seine Ruhe zu finden ist man im südlichen Bereich am richtigen Ort.
Auf der Ostseite der smaragdischen Insel findet man in den Sommermonaten die touristisch angelegten Orte, feiner Sand und ruhiges Meer laden zum Baden ein. Im Westen herrscht ein durchgehend starker Wind, was gelegentlich zu Meter hohen Wellen führt. Kieselsteine und hohe Steilküsten beherrschen die Strände.

Idyllische Burgruinen stehen in einer Strasse mit schönen Neubauten und moderner Architektur.
Es wartet eine große Fauna – eine Blütenpracht im ganzen Jahr fast immer in Verbindung von braunen, ausgetrockneten Landschaftsbildern.
Eine frisch sanierte Strasse endet oft im Nirgendwo auf einem Feld.
Und so zieht sich es sich weiter abwechslungsreich durchs Land.

Wir können an dieser Stelle noch viele weitere Gründe nennen, warum Rhodos unsere zweite Wahlheimat ist.

In unseren nächsten Beiträgen werden wir Euch detailreiche Erfahrungen und Erlebnisse über unsere Insel berichten.
Für uns zählt die Vorfreude und wir können es kaum erwarten wieder aus dem Flieger zu steigen, tief Luft zu holen, die Wärme auf der Haut und im Herzen zu spüren, unserem Ziel etwas näher zu sein und einfach zu sagen: „It feels like coming home!“

3 Comments

  • Antworten November 23, 2014

    MissXoxolat

    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    • Antworten November 23, 2014

      MissXoxolat

      Erst mal drück‘ ich euch die Daumen, dass ihr euren Traum vom Auswandern erfüllen könnt!
      Ich selbst konnte mit Rhodos, obwohl wir sehr viele schöne Plätzchen besucht haben, nicht so recht warm werden. Ich hab mich auf so vielen anderen griechischen Inseln total wohl gefühlt, bei Rhodos wollte sich dieses Wohlfühlen einfach nicht einstellen. Keine Ahnung, wieso…

      Ich bin auf jeden Fall schon auf eure nächsten Rhodos-Berichte gespannt!

      Liebe Grüße,
      MissXoxolat

  • Antworten November 26, 2014

    Flo

    Wir müssen ganz ehrlich sagen, dass wir bisher nur in Athen und auf Symi waren und uns einfach nicht getraut haben auf eine andere Insel zu fahren. Die Angst ist immer, dass der Urlaub nicht so schön ist und wir das Geld lieber in einen Rhodos-Trip investiert hätten. Aber selbst die Rhodianer und auch andere Griechen sagen, Rhodos ist Rhodos und hat eine eigene Mentalität. Wenn die Zeit mal da ist, werden wir aber mit Sicherheit auch andere Inseln im griechischen Meer bereisen.

    Danke für deinen Kommentar
    Liebe Grüße
    Sassy & Flo

Leave a Reply